Read e-book online Armide hinter den Spiegeln: Lully, Gluck und die PDF

By Dörte Schmidt

ISBN-10: 3476028437

ISBN-13: 9783476028433

ISBN-10: 3476452808

ISBN-13: 9783476452801

Christoph Willibald Gluck komponierte in den 70er Jahren des 18. Jahrhunderts ein quick hundert Jahre altes Libretto nahezu unverändert. Anders als in der italienischen Oper, wo Mehrfachvertonungen die Regel waren, sind bei »Armide« Quinaults textual content und Lullys ursprüngliche Musik untrennbar miteinander verbunden. Glucks künstlerisches Interesse an Quinaults textual content muss vor dem Horizont des spezifisch französischen Theaterlebens verstanden werden: der diskursive Umgang mit »Armide« führt von den dramatischen Parodien der Pariser Sprechbühnen bis hin zu vielfältigen Ausprägungen musikdramatischer Formen im Laufe des 18. Jahrhunderts. Auf diesem Weg lässt sich eine culture des künstlerischen Umgangs mit gleichsam kanonisierten musikdramatischen Werken herausarbeiten, die eine neue Perspektive auf Glucks »Armide« und deren Bedeutung im Kontext seiner Pariser Opern eröffnet.

Show description

Read or Download Armide hinter den Spiegeln: Lully, Gluck und die Möglichkeiten der dramatischen Parodie PDF

Best music books

Get Berklee Jazz Guitar Chord Dictionary PDF

This chord dictionary from the assistant chair of Berklee's guitar division comprises a hundred+ chord varieties, from easy seventh chords to lead tone chords and triads over bass notes. it truly is equipped to bare chord relationships and support guitarists research voicings quick and carefully. comprises notes, fretboard diagrams and tab for every chord.

Download PDF by Nick Mason: Inside Out: A Personal History of Pink Floyd

The following, for the 1st time, is the tale of crimson Floydfrom the interior out. With 116 million albums bought world wide and 25 years at the pop charts to their credits, red Floyd is without doubt one of the so much profitable rock teams in heritage, but their storyuntil nowis one of many least identified. the one non-stop member of the band via its whole 40-year historical past, Nick Mason has witnessed each twist, flip, and sommersault from in the back of his drum equipment.

Valeri Tsatsishvili's Automatic Subgenre Classification of Heavy Metal Music PDF

Автор, основываясь на строго научном подходе, рассматривает вопросы, возникающие при попытке классифицировать жанры метал-музыки и предлагает собственное решение проблемы. Предлагаемый материал - часть его магистерской диссертации.

Peter Schleuning's Der Bürger erhebt sich: Geschichte der deutschen Musik im PDF

Die neu gewonnene Freiheit. Von diesem radikalen Wandel in der Musikausübung, aber auch von den Schwierigkeiten und Neuerungen der Komponisten der Bach-Generation und der beginnenden Klassik erzählt Schleunings Werk anhand zeitgenössischer Quellen und daran anknüpfender Überlegungen. Auf diese Weise entsteht eine farbige und facettenreiche Stil- und Sozialgeschichte des Übergangs von der feudalen Hofkunst zum anonymen bürgerlichen Markt.

Extra resources for Armide hinter den Spiegeln: Lully, Gluck und die Möglichkeiten der dramatischen Parodie

Example text

ME. JAQUINET Voyez avec quije vous laisse. CLlTANDRE Puis-je rien voir que vos appas? ME. JAQUINET N' en contez donc plus ama niece. "29 28 Szene 20, zit. , S. 279 f. 29 Zit. , S. 280. 34 In der folgenden Szene versuchen Lolive und Lisette nun, Grognac und Filassier tatsächlich in das Spiel hineinzuziehen, und führen ihnen eine Parodie des Divertissements aus der zweiten Szene des letzten Aktes von Armide vor, die Anlaß zum Tanzen gibt (auch eines der Privilegien, um die sich die Fran"ais mit der Opera stritten) und mindestens ebenso die Lächerlichkeit der Lage der beiden alten Herren aufdeckt, wie sie der wunschgemäßen Auflösung der Intrige dient: "CLlTANDRE bas.

Jahrhundert, vor allem S. 117-140, sowie Catherine Kintzler, POIitique de "Opera Fram;ais. " Charles Perrault, Parallele des anciens et des modernes, Paris 1688-1697, S. 354. 12 "J'admire Baptiste [Lully] aussi bien pour la direction des danses, qu'en ce qui touche les voix et les instrumens; mais la constitution de ses Opera doit paroltre bien extravagante a ceux qui ont le bon-goGt du vraisemblable et du merveilleux. [... ] Pour moi qui ai passe I'age et le tems de me signaler dans le monde par I' esprit des modes et par le merite des fantaisies, je me resous de prendre le parti du bon-sens, tout abandonne qu'i1 est, et de suivre la raison dans sa disgrace, avec autant d'attachement que si elle avoit encore sa premiere consideration.

19 Zur Bedeutung der Passage für das Stück siehe John S. , Appropriation, Parody and the Birth oJFrench Opera, S. I I f. 20 Siehe die Übersicht über die Aufführungen zwischen 1673 und 1686: John S. PoweIl, Charpentier 's Music Jor MoJieres ,Le Malade imaginaire " S. 131. , S. 107-113. Es ist also keineswegs so - wie Fn:deric Robert vennutet -, daß dieses Duett zwischen Cleante und Angelique "etait probablement improvise sur des timbres populaires"; Frederic Robert, Malade imaginaire, S. 432. Solche auf Vaudevilles gesungenen Opernszenen gibt es im Theätre Italien erst Anfang der 1690er Jahre.

Download PDF sample

Armide hinter den Spiegeln: Lully, Gluck und die Möglichkeiten der dramatischen Parodie by Dörte Schmidt


by George
4.2

Rated 4.91 of 5 – based on 26 votes